Materialbereitstellung

Die Logistik im Takt der Montage#

Materialfluss und Montage im Einklang


Setzen Sie in Ihrer Fabrik bewährte Lean-Konzepte für die effiziente Versorgung von Produktions- und Montagesystemen ein, wie Just-in-Time, Kanban-Kreisläufe, Supermärkte und Routenzüge? Oder planen Sie deren Einführung? Dann sind Montagetakt, Materialbereitstellung und Versorgungszyklen sorgfältig aufeinander abzustimmen. Ein „Produktionsversorgungssystem“ im Einklang von Montage und Materialfluss vermeidet Verschwendung, bietet Versorgungssicherheit und reduziert Bestände.
Nutzen Sie unsere Erfahrung. Wir unterstützen Sie bei der Auslegung Ihres maßgeschneiderten Produktionsversorgungssystems damit Ihre Produktion schlanker, effizienter und reaktionsschneller wird. Gemeinsam schaffen wir eine Hochleistungslogistik welche den schwankenden Anforderungen des Marktes begegnet.

Unser Materialversorgungs-Wertstrom unterstützt sie bei der systematischen Auslegung und Gestaltung von Logistikstufen und Supermärkten in der Prozesskette und bietet eine ganzheitliche Betrachtung der Logistik und Montage. 

Alternativen für die Abwicklung der Materialversorgung über mehrere Versorgungskanäle. Wir analysieren ihr Kundenverhalten, ihre Lieferanten und Artikel, um die richtigen Versorgungskanäle für Ihre Produktion auszuwählen und zu optimieren. 

Selbststeuerung durch Kanban. Wir beraten Sie bei der Auswahl des richtigen Kanban-Systems und bei der systematischen Auslegung von Kanban-Kreisläufen vom Lieferanten bis zur Montage.

Ladungsträger bilden das physische Rückgrat der Produktionsversorgung. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Ladungsträger für Ihre Produkte, bei der effizienten Gestaltung der Ladungsträgerkreisläufe. 

Ihre Vorteile:


  • Ganzheitliche Betrachtung von Montage und Logistik bis hin zum Lieferanten
  • Aufeinander abgestimmte transparente Logistikprozesse zur effizienten Versorgung der Montage 
  • Drastische Senkung der Bestandskosten und Vermeidung von Lagerflächen 
  • Reduzierter Handlingaufwand in der Wertschöpfungskette
  • Erhöhte Lieferqualität und Versorgungssicherheit in der ganzen Fabrik
  • Flexible Reaktion auf Marktschwankungen